Sie sind hier: Verein > Geschichte > 
DeutschEnglishFrancais
12.12.2017 : 5:44 : +0100

Historie

Der Wintersportverein Ilmenau wurde am 24.11.1908 im Saal des Hotels ?Zur Tanne? von Oberlehrer Karl Sonnekalb mit einigen treuen Skijüngern gegründet und fand 1910 Eingang in das Vereinsregister.

Das Vereinsziel war ?die Pflege aller Arten des Wintersports, die Entwicklung zweckentsprechender Sportbauten, die Erfassung sämtlicher Volksschichten und besonders die Gewinnung schulpflichtiger und schulentlassener Jugend?. 1912 betrug die Mitgliederzahl bereits 200.

1945 wurde der Verein auf SMAD-Befehl aufgelöst, organisierter Wintersport wurde weiter in einzelnen Sektionen von Betriebssportgemeinschaften (BSG) betrieben.

Der 1990 neu gegründete WSV Ilmenau mit den vier Abteilungen Ski Alpine, Ski Nordisch, Rodelclub und Eisstockfreunden ging hervor aus den Sektionen Eissport und Ski-Alpin der BSG ?Empor?, Ski Nordisch der BSG ?Einheit? und Schlittensport der BSG ?Lok?. 1997 hatte der WSV Ilmenau über 500 Mitglieder. Zwischenzeitlich beherbergte er auch die Abteilungen Mountainbike und Schwimmen.

Im Jahr 2000 wurde der Rodelclub selbstständiger Verein, so dass der WSV Ilmenau derzeit aus den Abteilungen Ski Alpine einschließlich DSV-Skischule, der Abteilung Ski Nordisch und den Eisstockfreunden besteht.