Sie sind hier: Veranstaltungen > Archiv > Osterlauf 2012 > 
DeutschEnglishFrancais
12.12.2017 : 5:45 : +0100

Osterlauf 2012

Neuer Teilnehmerrekord trotz kühlen Temperaturen und Schneeschauer! Wiederholungssieger, Punktejagd im Klassikercup und Ilm-Kreis-Cup.

Wir freuen uns, dass trotz der in diesem Jahr nicht ganz so guten Wetterbedingungen wieder so zahlreich Läuferinnen und Läufer den Weg nach Heyda gefunden haben. Nur dass mit dem 9. Ilmenauer Osterlauf erstmals die 500er-Marke der Gesamtteilnehmerzahl geknackt wird, damit hatte im Vorfeld niemand gerechnet.

Die Startnummernausgabe und Nachmeldungen gingen gut über die Bühne, so fiel pünktlich um 10 Uhr der Startschuss für die Laufstrecken, 5 min später für die Nordic-Walker. Die kurze Strecke, 2. Wertungslauf zum Thüringer Klassiker-Cup, nahmen 84 Läuferinnen und 223 Läufer in Angriff. Nicole Kruhme (W20, Rennsteiglaufverein LG Süd) konnte dabei ihren Vorjahressieg mit einer neuen persönlichen Bestzeit von 36:39 verteidigen. Romana Krause (W50, Sportteam Steinach Meiningen) erreichte den 2. Gesamtplatz vor Cornelia Gerling (W45) aus Waltershausen. Bei den Männern gewann Patrick Letsch (ASV Erfurt) in 32:03 vor Henry Beck (Brooks Team HSV Weimar) und Max Böttner (SV Eintracht Frankenhain, alle M20). In den einzelnen Altersklassen wurde unter anderem um Punkte im Thüringer-Klassiker-Cup gekämpft, mit ebenfalls zahlreichen respektvollen Leistungen. Viele Läufer hatten Spaß am gemeinschaftlichen Laufen.

Die lange Strecke liefen 21 Frauen und 144 Männer. Vorjahressieger Marcel Bräutigam (M20, Laufclub Erfurt) lief diesmal kontrolliert in 1:02:22 zum Sieg, vor Michael Enders (M20, TV Dresden) und Jens Fleischhauer (M45, SV Bergdorf Höhn). Johanna Schreier (W20, SG Motor Arnstadt) hieß die Siegerin. In 1:18:56 gewann sie vor Sarah-Alicia Krause (M20, Sportteam Steinach-Hallenberg) und Vorjahressiegerin Petra Knoblich (W45, Arnstadt). Beide Strecken werteten als 1. Wertungslauf zum Sparkassencup des Ilm-Kreises. 37 Nordic-Walker und -Walkerinnen gingen auf die Nordic-Walking-Runde. Karsten Esche (LSV Lok Arnstadt) war in 1:07:00 der Schnellste der Männer, Christine Gohles (PSV Erfurt) in 1:09:47 bei den Frauen.

Die anschließenden Sieger- und Altersklassenehrungen gingen entsprechend der Witterung zügig über die Bühne, gestärkt werden konnte sich nach dem Lauf mit Bratwurst, sowie Kuchen von der Sektion Gymnastik des TSV Heyda. Für die musikalische Unterhaltung und die Moderationen sorgten die Disco Dinos. Bei der Streckensicherung half die Freiwillige Feuerwehr Heyda sowie die Bergwacht Ilmenau. Die Möglichkeit der Massagen fiel leider der Kälte zum Opfer. Vielen Dank an alle Helfer um das Laufereignis herum, und vielen Dank an alle Sponsoren.

            

Im nächsten Jahr haben wir das erste Jubiläum. Deshalb hoffen wir, dass am 30. März 2013 wieder zahlreich treue Läufer und Läuferinnen den Weg nach Heyda finden werden, wenn es zum zehnten mal heißt: Ostersamstag ist "Ilmenauer Osterlauf rund um die Talsperre Heyda".

 

Ergebnisse/Urkunden (Sportident)

Bilder

Alle Infos kompakt


Anfahrt und Streckeninfos

Karte in Googlemaps öffnen 

Höhenprofil (PDF)