Sie sind hier: Veranstaltungen > Archiv > Osterlauf 2013 > 
DeutschEnglishFrancais
12.12.2017 : 5:47 : +0100

Osterlauf 2013

Der 10. Ilmenauer Osterlauf "Rund um die Talsperre Heyda", ein Jubiläum der anderen Art!

Denkbar Schwierig war die Organisation des Osterlaufes in diesem Jahr. Durch den kältesten März seit 1987 lag die Strecke um die Talsperre Heyda noch größtenteils unter dem Winterschnee begraben. So musste kurzfristig eine "Ersatzstrecke" gefunden werden. Unter großem Einsatz in den Vortagen gelang es eine zwar kürzere, dafür aber eine fast schneefreie Runde zusammenzustellen. Die Streckenlänge betrug mit mehr Höhenmetern 6,6 und 13,2 km.

Insgesamt fanden sich zu den rund 270 Vormeldungen weitere 200 Läuferinnen und Läufer sowie Nordic-Walker ein, in dem ebenfalls durch den Schnee teils improvisierten Startgelände. Kurz nach 10.00 Uhr erfolgte der gemeinsame Start der Laufstrecken, danach der Start der Nordic-Walker. Der erste Kilometer führte durch Heyda hindurch, danach ging es quer übers Feld auf die letzten Kilometer der Orginalstrecke, die bis zur Talsperre hin und zurück mit einem Zusatzteil gelaufen wurden. 

Die kurze Strecke, Wertung im Thüringer Klassiker Cup, bewältigten 74 Frauen und 167 Männer. Ungefährdet zum Sieg lief Daniela Oemus (W20, SV Blau Weiß Bürgel) in 26:47 min. Platz 2 und 3 erreichten Ina Oschmann (W45) und Maria Füldner (W30) vom FSV 1950 Gotha. Bei den Männern siegten die "Älteren" vor den "Jüngeren". Ingo Thurm (M40, SV Impuls Erfurt) war in 25:02 min der Schnellste vor Stephan Bayer (M50) sowie David Münch und Sören Föt (beide M20, SV Impuls Erfurt).

Die lange Strecke absolvierten 35 Frauen und 165 Männer. 2 starke Frauen dominierten die 2 Runden, Anna Herzberg und Nicole Kruhme (Rennsteiglaufverein Süd), beide schon mehrfach in den Siegerlisten des Osterlaufes vertreten. Anna Herzberg gewann in 55:21 min. Einen 3. Platz erkämpfte sich Uta Jurkschat (W45, WSV Schmiedefeld). Bei den Männern vergrößerte Sebastian Schlott (M30, WSV Goldlauter) kontinuierlich seinen Vorsprung und siegte in 48:37. Auf den Plätzen 2 und 3 folgten André Fischer (M20, USV Erfurt) und Max Böttner (M20, SV Eintracht Frankenhain). Beide Strecken gehen auch diesmal wieder in die Wertung des Ilm-Kreis-Cups.

24 Nordic-Walker und -Walkerinnen absolvierten die 6,6km-Runde. Im Ziel erwarteten allen Teilnehmern "2 kleine Osterhasen" mit einem Osterei und einer Thüringer Wurstspezialität. Die Siegerehrungen erfolgten Zeitnah, wie immer mit den Siegermedaillen aus "Raupenholz". Und trotz des kalten Wetters nahmen sich viele noch die Zeit für eine Bratwurst und dem leckeren selbstgemachten Kuchen der Sektion Gymnastik des TSV Heyda.

Bedanken möchten wir uns bei allen Teilnehmer für die Treue und zahlreiche Teilnahme am Ilmenauer Osterlauf. Ein Dank gilt ebenso unseren treuen Sponsoren, unseren Partnern und allen weiteren Helfern um das Laufereignis herum.  

Nach nun zwei kalten Osterjahren erwartet uns vielleicht im nächsten Jahr wieder frühlingshaftes Wetter..., wenn es am 19. April 2014 zum elften mal heißt: Ostersamstag ist Ilmenauer Osterlauf "Rund um die Talsperre Heyda"!

Ergebnisse/Urkundendruck (Sportident)

Alle Bilder